Suche
  • Schenk Kindern eine Zukunft e.V

Unsere "Mamas"

Im Kili Centre würde ohne unsere Mamas nichts laufen.

Es gäbe kein Essen, keinen Unterricht, keine Nachhilfe, keine Bastelstunden und keine Liebe die nun mal jedes Kind braucht.

Diese vier starken Frauen, die ihr halbes Leben im Centre verbringen und jeden Tag ihr Bestes geben um den Kindern eine halbwegs normale Kindheit zu ermöglichen, wollen wir euch nun vorstellen.



Mama Erasmina


Mama Ersamina wohnt mit den Kindern im Heim. Sie schläft auch dort und ist somit rund um die Uhr für sie da.

Es ist sehr wichtig, dass die Kinder konstante Bezugspersonen haben.

Viele von ihnen haben bislang nicht viel Liebe erfahren dürfen und müssen erst lernen Vertrauensbeziehungen aufzubauen.





Mama Elizabeth


Mama Elizabeth kommt jeden Tag von Morgens bis Nachmittags ins Heim.

Sie ist unteranderem die "Küchenchefin", sie plant und kocht das Essen, was nicht immer einfach ist.

Elizabeth muss für viele Menschen kochen und meistens hat sie nur sehr wenige Lebensmittel zur Auswahl.

Nebenbei hilft sie bei der Wäsche und allen anderen Arbeiten, die nun mal bei der Menge an Kindern anfallen.

Auch sie ist den Kindern die Mutter, die sie nie hatten oder nicht mehr haben.



Teacher Siah


Teacher Siah arbeitet komplett ehrenamtlich im Centre. Sie ist 25 Jahre alt und hat ihr Studium zur Lehrerin schon abgeschlossen.

Die jüngeren Kinder unterrichtet sie unter der Woche Vormittags und Nachmittags gibt es dann nochmal Nachhilfe für die Schulkinder.

Auch sie hilft bei den täglichen Aufgaben die anfallen.

Siah hat eine unglaubliche Lebensfreude. Eigentlich bewegt sie sich nur tanzend und lachend durchs Centre, überlegt sich immer neue Spiele für die Kinder und war auch oft unser Fels in der Brandung, wenn mal alles zu viel wurde.





Stellah


Stellah, ist nicht nur Direktorin sondern auch Mama.

Stellah erledigt alles Bürokratische, wird immer wieder zu Notfällen außerhalb des Heims gerufen, kooperiert mit verschiedenen Schulen und kümmert sich um die Finanzen.

Dennoch verbringt sie jede freie Minute im Heim.

Ihre Energie ist unglaublich und ihr Job ist keiner, den man nicht mit Nachhause nimmt.

Die ganz kleinen Kinder, bis etwa vier Jahre, leben bei ihr und ihrer riesengroßen Familie. Tagsüber kommen sie oft mit ins Centre, bis sie irgendwann bereit sind dort auch zu schlafen.

Das Kindeswohl steht bei ihr immer an erster Stelle und egal wie aussichtslos die Situation zu sein scheint, sie findet immer eine Lösung!


Sie hätte mit ihrem Studium eine ganz andere berufliche Laufbahn wählen können.

Aber sie hat sich für das Heim und die Kinderhilfe entschieden.

Eine absoluter Powerfrau!




48 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen